Myzel
HAUPTSEITE UNTERSTÜTZE UNS STATIONEN KARTE WIKI
Wie vermehren sich Pilze? Pflanzen vermehren sich über Samen. Samen kennst du sicherlich, wenn du schon einmal Gemüse im Garten ausgesät hast. Aber Pilze sind weder Pflanzen, noch Tiere. Sie bilden eine ganz eigene Gruppe in der Welt der Biologie. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie sich auch anders vermehren. Es gibt zudem ganz viele verschiedene Pilzarten. Wenn du an einen Pilz denkst, dann meinst du vermutlich den Fruchtkörper von einem Ständerpilz. Ständerpilz pflanzen sich mittels sogenannter Sporen fort. Eine Spore ist eine winzige Zelle. Sie ist etwa 3- 15 Mikrometer klein. Würden sich 100-300 Millionen Sporen aneinander kuscheln, dann sind sie zusammen so groß wie ein Sandkorn. Es gibt männliche und weibliche Sporen. Die Fortpflanzung von Ständerpilzen ist dennoch etwas Besonderes. Unter dem Pilzhut befinden sich die Sporen. Bei Wind werden die Sporen in der Luft umhergewirbelt. Fällt die Spore auf einen geeigneten Boden, bildet sie ein primäres (erstes) Myzel. Manchmal kann man das Myzel auch ohne Lupe erkennen, meist ist es für uns jedoch nicht sichtbar. Dieses Myzel hat natürlich das gleiche Geschlecht wie die Spore. Es ist aber noch nicht in der Lage, einen Pilz (Fruchtkörper) zu bilden. Dafür muss es sich erst mit einem Myzel des anderen Geschlechts verbinden, um damit einen Pilz-Organismus zu entwickeln. Dieses Myzel wird auch sekundäres (zweites) Myzel genannt. Zusammen können sie einen Fruchtkörper bilden und wieder Sporen wachsen lassen.
Impressum Datenschutz
STARTSEITE ENTDECKERWELT UNTERSTÜTZE UNS
Tippe mit deinem Finger in etwas Mehl. Mehl ist sehr fein. Es wird dir kaum gelingen, ein einzelnes Mehlkörnchen zu erkennen und zur Seite zu schieben. Sporen (3-10 Mikrometer) sind noch viel kleiner als ein Mehlkörnchen (180 Mikrometer).
Hutunterseite mit Lamellen - das Lager für Sporen zurück